FIXPOETRY FÖRDERT FRAUENPOWER

Einsendeschluss war der 31. März 2019 um 24 Uhr. Die Vorjury hat 1044 Texte gesichtet und 168 davon  der Hauptjury vorgelegt. Die Gewinner des ersten Gertrud Kolmar Preises, des Platz 2 und des Förderpreises werden bei der Preisverleihung am 27. September 2019 in Hamburg verkündet, Lesungen zur Buchmesse in Frankfurt und Berlin folgen...

Liebe Teilnehmerinnen, ich bedanke mich nochmals herzlich für die überwältigend große Teilnahme an der Ausschreibung zum Gertrud Kolmar Preis. Unsere Vorjury hat nun 1044 Texte gesichtet und 168 davon  der Hauptjury vorgelegt. Alle ausgewählten Teilnehmerinnnen wuden per Mail informiert. Die Jury, Esther Dischereit, Nefeli Kavouras, Beate Tröger, Insa Wilke und Olga Martynova werden nun lesen, lesen, lesen und Ende Juli, nach der Jurysitzung in Frankfurt werde ich die drei Nominierten für den Preis bekanntgeben und zur Preisverleihung nach Hamburg einladen. Wer den ersten Gertrud Kolmar Preis, den Platz 2 und den Förderpreis in den Händen halten wird, verkünden wir dann am Abend der Preisverleihung. Ich bin glücklich und froh über Ihre wunderbaren Texte und sehr, sehr gespannt. Die Preisverleihung findet am 27. September 2019 in Hamburg statt, Lesungen zur Buchmesse in Frankfurt und Berlin folgen.  (Julietta Fix, Kuratorin Gertrud Kolmar Preis)

PS. Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht jeder einzelnen Teilnehmerin eine Absage schreiben können. Das schaffen wir einfach nicht.

PPS.  Klar ist natürlich, dass alle Gedichte, die es nicht in die Endrunde geschafft haben, ab sofort wieder frei  für weitere Bewerbungen sind. Nochmals herzlichen Dank!


 

Freiheit ist, etwas zu tun!

Es gibt Literatur. Keine Frauenliteratur. Frauen schreiben. Frauen schreiben Gedichte.Aber Frauen werden bei Preisvergaben verlässlich weniger oft ausgezeichnet. Fixpoetry nimmt sich die Freiheit, etwas zu tun. Um ein Zeichen zu setzen, schreiben wir einen Lyrikpreis aus, der sich ausschließlich an Frauen richtet. Diesen Preis widmen wir der Schriftstellerin Gertrud Kolmar.

Eine fünfköpfige Jury wird die Preisträgerinnen im Laufe des Sommers 2019 ermitteln. Die Preisverleihung findet im September 2019 in Hamburg statt, zwei Lesungen der Preisträgerinnen in Berlin und München werden folgen. Abschließend werden wir das Projekt analysieren und unsere Auswertungen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Der Preis wird vom Elbkulturfonds gefördert. Ich bedanke mich bei Judith Sombray (Logo & Webdesign), bei Olaf Grabienski (Webentwicklung), bei Monika Vasik für immerwährende Unterstützung und bei der Jury des Elbkulturfonds, die uns durch ihr Votum die Freiheit gegeben hat, dieses Projekt zu realisieren. (Julietta Fix, Kuratorin Gertrud Kolmar Preis)

Dotierung:
Hauptpreis: 10.000 Euro
2. Preis: 4.000 Euro
Förderpreis: 2.500 Euro

Teilnehmen können alle deutschsprachigen Autorinnen, unabhängig von Alter und Nationalität. Mit „Frauen“ sind hierbei, wie bei allen FIXPOETRY-Projekten, alle Frauen gemeint, ob cis*, trans* oder inter*.

Es können bis zu fünf Gedichte eingereicht werden. Die eingereichten Gedichte
dürfen bis zum Tag der Preisverleihung im September 2019 weder in Buchform noch in anderen Medien erschienen sein oder erscheinen.

Bitte schicken Sie uns folgende Unterlagen in einer Email an:
bewerbung-gkp@fixpoetry.com

1. PDF mit maximal 5 Gedichten.
Kennwort bitte auf jeder Seite vermerken und das PDF mit Seitenzahlen versehen.
Dateiname: Gedichte_IhrKennwort
(Beispiel: Gedichte_Brummhummel)
Bitte verwenden Sie nicht das Kennwort Gertrud Kolmar!

2. PDF mit einer kurzen Vita, Adresse, Telefonnummer, Foto und Kennwort.
Dateiname: Name der Autorin_Kennwort_Vita
(Beispiel: Rosa_Luxemburg_Brummhummel_Vita)

Einsendeschluss: 31. März 2019 – 24 Uhr

 

Einsendungen per Post, unvollständige Einsendungen, Unterlagen mit falschen Angaben oder regelwidrige Unterlagen werden nicht berücksichtigt.