oskar kabel

fragmente aus dem zyklus "hoaxlyrik - egomorphe effekte"

 

oskar kabel, geb. 11. mai 1994, lyriker, progressive poesie / nach einer reihe. jugendsünden. ziehe ich einen strich. unter notiertes. und beginne. neu. ein tausendteiliger zyklus: "hoaxlyrik - egomorphe effekte". ein poetisches experiment. Ann Cotten nennt es "hoax oder parodie" und meint, ich betreibe "prätentiösen solipsismus". das inspirierte. mich. zur titelfindung.